2. Bundesliga

Heimschwäche trifft auf Auswärtsstärke

2005/06 bestritten Aachen und Rostock ihre einzige gemeinsame Saison in der 2. Liga. In beiden Duellen gewann die jeweilige Heimelf.

    Bei ihrem einzigen Gastspiel an der Ostsee blieb die Alemannia ohne Tor (0-1).

    Seit 6 Ligaspielen ist der FC Hansa zu Hause ohne Sieg.

    Zum Ende der vergangenen BL-Saison kassierte Rostock gar 4 Heimniederlagen in Folge. Aachen gewann 3 seiner letzten 4 Auswärtsspiele.

    Die Alemannen trafen in ihren letzten 9 Ligapartien mindestens 1-mal und haben somit aktuell die längste Torserie.

    Rostock hatte die höchste Passgenauigkeit zum Auftakt: 81.9% der Pässe fanden einen Mitspieler.

    Die Hanseaten hatten beim Gastspiel in Duisburg 63% Ballbesitz - den höchsten Anteil eines Auswärtsteams.

    Kein Akteur der 2. Liga hatte am 1. Spieltag mehr Ballkontakte als Dexter Langen (102), gefolgt von Teamkollege Martin Retov (98).

    Nur Nürnbergs Boakye (8) gab zum Saisonauftakt mehr Schüsse ab als Matthias Lehmann (6).

    Die Neuzugänge Auer und Szukala trafen gleich bei ihrem ersten Einsatz für die Kaiserstädter.