2. Bundesliga

Erstes Treffen seit 26 Jahren

In der eingleisigen 2. Liga trafen beide Mannschaften nur in der Saison 1982/83 aufeinander: Der 2-0-Heimerfolg der Hessen war gleichzeitig der letzte Sieg des FSV gegen die Fürther.

    Beide Mannschaften begegneten sich letztmals in der Regionalliga-Saison 1995/96 - beide Duelle gewann damals die Spielvereinigung.

    Die Gesamtbilanz in der 2. Liga (inkl. 2. Bundesliga Süd) spricht für die Franken: Sie gewannen 7 von 14 Duellen (4 Niederlagen, 3 Remis).

    Fürth gewann keines seiner letzten 7 Auswärtsspiele.

    Die Hessen schossen die wenigsten Tore (1) und haben die schwächste Chancenverwertung (4.2%).

    Frankfurt blieb in seiner letzten Zweitligasaison über die komplette Hinrunde ohne Sieg.

    An den ersten beiden Spieltagen gab nur der SV Wehen mehr Torschüsse ab (38) als Greuther Fürth (36).

    In den beiden Partien der Franken fielen die meisten Tore (12) - dabei netzten die Fürther ihrerseits ligaweit am häufigsten ein (7-mal).

    Die Möhlmann-Elf foulte am zweithäufigsten (46-mal) und sammelte auch die zweitmeisten Gelben Karten (6).

    Von den Flanken und Ecken des FSV kamen nur 12.5% zu einem Mitspieler - schwächster Wert an den ersten beiden Wochenenden.