In der vergangenen Saison entschied die TuS beide Vergleiche für sich. Im Playmobilstadion gelang am 24. Spieltag dank des Last-Minute-Treffers von Andreas Richter ein 1-0-Erfolg.

  • Von den 4 Zweitligaduellen gegen Fürth gewann die TuS 3 (1 Niederlage) - so oft haben die Oberwerther gegen keinen anderen Zweitligisten gesiegt.

  • Alle 4 Partien zwischen Koblenz und den Franken endeten mit Zu-Null-Siegen.

  • 2003/04 waren sowohl Rapolder als auch Möhlmann Coaches bei Arminia Bielefeld. Möhlmann musste im Februar 2004 sein Amt niederlegen, nach kurzer Interimsphase folgte dann Rapolder auf seinem Trainerstuhl.

  • Die Fürther Schlussoffensive: Schon in der Vorsaison hatte kein Team öfter in den letzten 15 Minuten zugeschlagen (16) als die SpVgg, in dieser Spielzeit schoss Fürth 5 seiner 8 Tore in der Schlussviertelstunde.

  • Koblenzer Kurzpassspiel: Anteilig spielt die TuS die meisten kurzen Pässe (90.7%).

  • Die Moselstädter sind das einzige Team in BL und 2. Liga, das noch kein Gegentor hinnehmen musste. Auch ein Verdienst von Torwart David Yelldell, der 8 Schüsse des Gegners parieren konnte.

  • Mit den Gedanken in der Kabine? Fürth kassierte sämtliche 6 Gegentreffer zwischen der 30. und 52. Minute.

  • Der tunesische Neuzugang Sami Allagui traf in allen 3 Einsätzen für die Fürther je 1-mal - 2-mal davon als Joker.

  • Charles Takyi, der vom FC St. Pauli kam, ist der beste Vorbereiter der Liga - 4-mal leistete er die Vorarbeit zu einem Fürther Treffer.