2. Bundesliga

Duell mit großzügiger Gastfreundschaft

2-mal begegneten sich beide Klubs in einem Ligaspiel. Kurioserweise gewann die jeweilige Gastelf klar mit 3-0 (2006/07).


    Gegen keinen anderen Klub verlor Hansa Rostock in der 2. Liga zu Hause jemals so hoch wie am 32. Spieltag 2006/07 (0-3).

    Für Koblenz war es bis zum letzten Spieltag ebenfalls der höchste Sieg der 2. Liga- Geschichte - dann schoss die TuS den 1. FC Kaiserslautern mit 5-0 aus dem Stadion.

    5 der letzten 9 Rostocker Tore fielen in der Schlussviertelstunde. In diesem Zeitraum schafften nur die Fürther mehr Tore (8).

    Hansa spielt ligaweit nicht nur die meisten Pässe (2.888), sondern hat mit 78.8% die beste Passgenauigkeit.

    Die TuS stellt mit 6 Gegentoren nach Freiburg (5) die beste Abwehr.

    Im 2. Spielabschnitt kassierte die Rapolder-Elf erst 1 Gegentor - ligaweit der niedrigste Wert.

    4-mal konnte David Yelldell seinen Kasten in dieser Saison sauber halten - ebenfalls Ligahöchstwert.

    Zudem fingen sich die Koblenzer noch kein Kopfballgegentor (wie Augsburg und Frankfurt).

    Koblenz hat nach Mainz die beste Schussgenauigkeit der 2. Liga (53.1%).

    Sollte Rostock nicht verlieren, würde Trainer Frank Pagelsdorf seinen 200. Punkt in der 2. Liga holen (bisher 199).

    Djordje Cetkovic schoss 3 der letzten 4 Tore der Ostdeutschen.