Die vergangenen beiden Auswärtsspiele hat der SV Wehen Wiesbaden jeweils mit 0:5 verloren. Beim FC St. Pauli soll diesmal erfolgreicher gespielt werden.

  • In der Vorsaison begegneten sich beide Teams zum 1. Mal in Pflichtspielen.

  • Am Millerntor gab es ein 1:1-Remis, bei den Wehenern setzte sich St. Pauli mit 3:1 durch. Boll und Diakité erzielten in beiden Partien jeweils 1 Tor.

  • St. Pauli ist in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen - 3 Siege und 1 Remis stehen für die Hamburger zu Buche.

  • Wehen Wiesbaden verlor seine letzten beiden Auswärtsspiele jeweils mit 0:5.

  • Die Mannschaft von Christian Hock feierte am vergangenen Spieltag den 1. Saisonsieg (3:1 gegen Frankfurt) und kletterte auf den drittletzten Platz. In der Vorsaison hatte der damalige Aufsteiger nach 8 Spieltagen schon 5-mal gewonnen und stand auf Rang 3.

  • An den vergangenen 7 Spieltagen gab es in den Partien des FC St. Pauli ausschließlich Heimsiege.

  • Der SVWW kassierte die meisten Gegentreffer nach Standardsituationen (11). Allein 6-mal schlugen die Gegner nach einer Ecke zu - ebenfalls Ligahöchstwert!

  • Die Chancenverwertung der Wehener ist ligaweit die schwächste (9,4 Prozent).

  • St. Pauli ist als einziger Zweitligist ohne Kopfballtor. Überhaupt brachten die Hamburger lediglich 3 Kopfbälle aufs gegnerische Tor - kein Team weniger!

  • Die Hamburger schlugen ligaweit die wenigsten Flanken aus dem Spiel heraus (knapp 16 pro Partie).

  • Sanibal Orahovac ist der fleißigste Schütze der 2. Bundesliga: Der serbische Neuzugang feuerte 29 Schüsse ab und ist mit 4 Toren bester Torschütze der Hessen.