2. Bundesliga

Angstgegner kommt nach Osnabrück

1860 ist gegen den VfL noch ohne Sieg (1 Niederlage, 3 Remis).

    In beiden Heimspielen gegen die Löwen erzielte der VfL jeweils genau 3 Tore (3-0, 3-3).

    Die Löwen verloren nur 1 ihrer letzten 6 Pflichtspiele (3 Siege).

    Osnabrück gewann seine letzten 3 Heimspiele (jeweils mit 1 Tor Differenz) und ist an der Bremer Brücke seit 6 Partien unbesiegt.

    In den letzten beiden Punktspielen schoss 1860 jeweils exakt 3 Tore. In keiner der anderen 23 Partien dieses Jahres hatten die Münchner öfter als 2-mal eingenetzt.

    Vor der 27. Spielminute sind der VfL und der TSV als einzige Teams ligaweit noch ohne Treffer!

    Osnabrück führte die wenigsten Einwürfe aus (148).

    Die Münchner gaben die wenigsten Fernschüsse ab (34).

    Mit einer Quote von 71.9% gehaltener Bälle ist Philipp Tschauner der zweitbeste Stammkeeper im Unterhaus.

    Thomas Cichon spielte ligaweit die mit Abstand meisten langen Pässe (113) und tat dies mit einer geringen Fehlpassquote von 36.3%.