2. Bundesliga

Gelingt dem VfL die Revanche?

Im Februar diesen Jahres gewann Wehen Wiesbaden sein erstes Gastspiel an der Bremer Brücke (2-0) und war somit am 19. Spieltag die 1. Mannschaft in der Saison 07/08, die in Osnabrück gewinnen konnte.

    Die Niedersachsen gewannen keines der letzten beiden Heimspiele (1-1, 0-2).

    Die Elf von Christian Hock schoss ligaweit die wenigsten Tore auf fremden Plätzen (2) und ist mit 2 Punkten zweitschwächste Auswärtself.

    Die Hessen kassierten 9 Gegentore per Kopf (nur Ahlen mehr, 10) - 8 davon fielen erst nach dem Seitenwechsel.

    Keine Mannschaft traf seltener in den ersten 30 Minuten einer Partie als die Niedersachsen (1-mal).

    In den letzten 10 Spielminuten holte der VfL ligaweit die meisten Ecken heraus (15).

    Die Wehener begingen die meisten Fouls (271) und sahen die zweitmeisten Gelben Karten (29).

    Offensivdrang: Das Hock-Team spielte den zweithöchsten Anteil an Pässen in der gegnerischen Hälfte (68.5%).

    Osnabrück kassierte ligaweit die meisten Gegentore nach Flanken aus dem Spiel heraus (10). Der SVWW ist am anfälligsten nach Eckbällen (7 Gegentreffer).

    Nur Freiburgs Idrissou gab mehr Schüsse ab (40) als Wehens Orahovac (35) - gefolgt von Ronny König (34).