Der "Club" ist im fränkischen Derby seit 7 Punktspielen ohne Sieg (2 Niederlagen).

  • In der eingleisigen 2. Liga verlor die SpVgg noch kein Gastspiel beim ungeliebten Nachbarn (4 Partien, 2 Siege).

  • Der letzte Heimsieg der Nürnberger gegen das Kleeblatt datiert vom 26. Spieltag der Regionalliga Süd 1996/97 (1:0). Wenige Wochen später stiegen beide Vereine mit großem Abstand in die 2. Bundesliga auf.

  • Zum 4. Mal in dieser Spielzeit tritt Fürth bei einem Team aus dem Freistaat an - die Bilanz ist mager: 2 Niederlagen (in Ingolstadt und bei 1860), 1 Remis (in Augsburg).

  • Von seinen letzten 5 Heimspielen gewann der FCN nur 2 (2 Remis, 1 Niederlage).

  • In der Schlussviertelstunde schoss Fürth ligaweit die meisten Tore (10) und kassierte wiederum die wenigsten Gegentreffer - nämlich keinen.

  • Am Sonntag trifft die Mannschaft mit der besten Chancenverwertung (Fürth, 20 Prozent) auf diejenige mit der schwächsten Ausbeute (Nürnberg, 10 Prozent).

  • Der FCN traf sowohl anteilig (18,8 Prozent) als auch absolut (3 Mal) am seltensten nach ruhenden Bällen.

  • 4 der letzten 6 Gegentreffer kassierte der Club nach Flanken aus dem Spiel heraus.

  • Ivo Ilicevic schoss 3 Tore. In allen 3 Partien, in denen er traf, siegte Fürth mit exakt 4 geschossenen Toren, von denen mindestens 1 von Sami Allagui erzielt wurde.