2. Bundesliga

Angstgegner Duisburg kommt in die osnatel Arena

Seit 8 Pflichtspielen ist Osnabrück gegen Duisburg ohne Sieg (5 Niederlagen).

    Im Mai 1990 konnte der VfL den MSV letztmals besiegen - das 1:0-Siegtor schoss damals Claus-Dieter Wollitz.

    Osnabrück ist seit vier Partien an der Bremer Brücke ohne Sieg und teilte bei den letzten drei Heimspielen jeweils mit 1:1 die Punkte.

    Unter Peter Neururer ist Duisburg noch ohne Gegentor (drei Spiele, ein Sieg).

    Erst ein Mal spielten die Niedersachsen zu Null - und damit von allen Zweitligaclubs am seltensten.

    Der VfL scheiterte acht Mal an Pfosten oder Latte - kein Team öfter.

    Die Osnabrücker kassierten am häufigsten das erste Tor eines Spiels (elf Mal) und gewannen in der Folge nur ein Mal - zuletzt mit 2:1 in Ahlen.

    Marvin Braun traf in den letzten beiden Spielen in den letzten zehn Spielminuten. In Ahlen sorgte er für den 2:1-Siegtreffer, gegen Nürnberg für den 1:1-Endstand.

    Olcay Sahan war an vier der letzten fünf Tore der Zebras direkt beteiligt - zwei Mal als Schütze, zwei Mal als Vorbereiter.

    Peter Neururer traf in seiner Trainerlaufbahn im Unterhaus 14 Mal auf die Osnabrücker und verlor nur zwei Partien.