2. Bundesliga

Wenn Fürth spielt, fallen viele Tore

Am 1. Spieltag stieg dieses Derby zum 1. Mal - und die Schanzer behielten bei ihrem 1. Zweitligaspiel überhaupt mit 3-2 die Oberhand.

    Keiner der beiden Vorgängerklubs des FCI konnte jemals einen Zweitligapunkt bei der Spielvereinigung holen - sowohl der MTV als auch der ESV Ingolstadt scheiterten in der 2. Liga Süd im Ronhof (beide je 2-mal).

    Fürth kassierte an den letzten 9 Spieltagen nur 1 Niederlage (4 Siege, 4 Remis).

    Aus den 4 Hinrundenderbys gegen bayerische Klubs holte die Spielvereinigung nur 1 Punkt (3 Pleiten).

    Die Spiele der Fürther sind die torreichsten im Unterhaus - im Schnitt durften sich die Zuschauer über 3.6 Tore freuen, wenn die Franken mit von der Partie sind.

    Ingolstadt bekam im Profifußball noch keinen Elfmeter zugesprochen.

    Die jeweiligen Gegner der Oberbayern wurden am seltensten verwarnt (24-mal) - die Elf von Thorsten Fink dagegen sah ligaweit am häufigsten Gelb (46-mal).

    Mit 9 Jokertoren hat Benno Möhlmann bei Einwechslungen das beste Händchen der Liga.

    Markus Karl war an 3 der letzten 4 Treffer der Schanzer unmittelbar beteiligt - 2-mal als Schütze, 1-mal als Vorbereiter.

    Ersin Demir ist seit 534 Zweitliga-Minuten ohne Treffer. Auf Fürther Seite wartet Goalgetter Sami Allagui aber auch schon seit 402 Zeigerumdrehungen auf ein Tor.