2. Bundesliga

Koblenz noch ohne Auswärtssieg

3-mal kreuzten Wehen und Koblenz in der 2. Liga die Klingen - und noch sind die Hessen gegen die TuS ohne Tor.

    Während in der vergangenen Saison Koblenz beide Duelle gegen den SVWW 2-0 für sich entschied, gab's am 3. Spieltag der laufenden Spielzeit ein 0-0.

    Die Rapolder-Elf holte die wenigsten Punkte in der Fremde (3) und erzielte dabei die wenigsten Tore (6).

    In den letzten 4 Auswärtspartien wechselten sich bei der TuS jeweils Niederlage und Remis ab. Würde es nach der Serie gehen, müsste Koblenz in Wehen leer ausgehen.

    Die TuS ist das zweikampfschwächste Team der Liga: Lediglich 46.7% der Duelle am Ball entschieden sie für sich.

    Die Hessen ließen die meisten Gegentore nach ruhenden Bällen zu (18) - 9-mal schlug es allein nach einem Eckball ein.

    Keine Mannschaft traf öfter mit dem Kopf als Wehen und Koblenz (je 2-mal).

    Wehen griff am häufigsten zu unfairen Mitteln (416 Fouls, wie Duisburg) und sah die drittmeisten Gelben Karten (45).

    Der SVWW traf 2-mal in der Rückrunde - beide Tore wurden von den Neuzugängen aus Kaiserslautern jeweils in der 1. Halbzeit erzielt (Ziemer, Schönheim).

    Sollten die Wehener 3-mal treffen, wäre dies der 300. Torerfolg in der Trainer-Karriere des Wolfgang Frank im Unterhaus.