2. Bundesliga

Siegertypen unter sich

Fürth gewann die letzten 4 Spiele in Serie (13-1 Tore) - und der FSV seine letzten 3 Partien (8-1 Treffer)!

    In der Hinrunde trennten sich beide Klubs 1-1. Zuvor waren Fürth und Frankfurt fast 25 Jahre lang in keinem Zweitligaspiel aufeinander getroffen.

    Die Franken sind seit 7 Heimspielen ungeschlagen (4 Siege).

    Die SpVgg schoss mit Abstand die meisten Tore (45 - kein anderes Team mehr als 36) und hat die längste Torserie sowohl im Ober- als auch im Unterhaus (14 Spiele).

    Pech mit dem Aluminium: Keine Mannschaft scheiterte häufiger an Pfosten oder Latte als die Möhlmann-Truppe (12-mal).

    Siegertypen: Fürth gewann die letzten 4 Spiele in Serie (13-1 Tore) - und der FSV seine letzten 3 Partien (8-1 Treffer)!

    Die Hessen bestritten 9 Auswärtsspiele in der laufenden Saison: Die ersten 4 verloren sie, dann folgten 4 Remis und zuletzt in Koblenz gab es den 1. Auswärtssieg. Ob nun 3 weitere "Dreier" auf fremden Plätzen folgen?

    Der Tabellen-15. ist ligaweit auswärts am längsten ungeschlagen (5 Spiele - 1 Sieg, 4 Remis).

    9 seiner 19 Punkte holte der FSV in den letzten 3 Partien.

    Greuther Fürth hat die beste Chancenverwertung aller Teams - nur die Franken münzten mehr als jeden 5. nicht geblockten Schuss in Tore um (20.5%).

    Stefan Reisinger erzielte in den letzten 3 Partien 5 Tore. Zusammen mit Teamkollege Sami Allagui stellt der Angreifer das beste Sturmduo der 2. Liga (23 Treffer).