2. Bundesliga

Schäffler blüht in der Rückrunde auf

Manuel Schäffler vom TSV 1860 München traf in seinen 4 Rückrundenpartien 3-mal, nachdem er zuvor in 16 Einsätzen torlos geblieben war.

    In der Hinrunde bestritten 1860 München und der FC Ingolstadt ihr 1. Pflichtspiel gegeneinander. Die Partie endete 1-1 - der eingewechselte Neuendorf erzielte den späten Ausgleich für die Schanzer. Für "Zecke" war dies das 1. Zweitligator.

    Sein letztes BL-Tor erzielte der Ingolstädter Trainer Thorsten Fink im März 2002 beim 2-1 seines FC Bayern gegen die Löwen - es war das Siegtor in der 90. Minute!

    Ingolstadt ist seit 7 Stunden und 13 Minuten ohne Torerfolg!

    In den letzten 5 Spielen des Aufsteigers wechselten sich jeweils Niederlage und Unentschieden ab. Würde es nach dieser Serie gehen, müsste das oberbayerische Derby mit einer Punkteteilung enden.

    Die letzten 3 Heimspiele der Fink-Elf endeten remis - die letzten 2 sogar torlos.

    Mit 1 Tor und 2 Punkten sind die Schanzer schwächstes Rückrunden-Team - und stehen erstmals seit ihrer Zweitliga-Zugehörigkeit auf einem der letzten 3 Plätze.

    Der 5-1-Sieg gegen St. Pauli war der höchste Saisonerfolg der Löwen. Zum 1. Mal erzielten die Münchner mehr als 3 Tore in einer Partie. 4 der 5 Treffer fielen nach Standardsituationen.

    Die Löwen warten ligaweit am längsten auf ein Zu-Null-Spiel (8 Partien).

    Manuel Schäffler traf in seinen 4 Rückrundenpartien 3-mal, nachdem er zuvor in 16 Einsätzen torlos geblieben war.

    Valdet Rama bestritt ligaweit die meisten Zweikämpfe am Ball (383) - davon konnte er für einen Stürmer gute 50.1% für sich entscheiden.