2. Bundesliga

RWO in unegwohnten Sphären

Aktuell ist Oberhausen den ersten 3 Plätzen sogar näher (8 Punkte) als den letzten 3 Rängen (10 Zähler).

    Im Hinrundenspiel siegte der VfL mit 2-1 - zuvor hatten die Niedersachsen gegen RWO 8 Punktspiele in Folge nicht gewinnen können.

    Osnabrück verlor die letzten 4 Pflichtspiele im Stadion Niederrhein.

    Kein Team kassierte zu Hause mehr Gegentore als Oberhausen (17) - dennoch sind die Rot-Weißen mit 23 Punkten das siebtbeste Heimteam.

    RWO gewann 4 der letzten 5 Partien (1 Niederlage) - kein Team holte in diesem Zeitraum mehr Punkte.

    Keine Mannschaft gewann häufiger mit 1 Tor Differenz als die Elf von Jürgen Luginger (8-mal, bei 10 Siegen).

    Aktuell ist Oberhausen den ersten 3 Plätzen sogar näher (8 Punkte) als den letzten 3 Rängen (10 Zähler).

    Der VfL verlor in der Rückrunde alle 3 Auswärtsspiele und erzielte dabei nur 1 Tor.

    Die Wollitz-Elf gewann ligaweit die zweitmeisten Zweikämpfe am Ball (52.1%).

    Thomas Reichenberger erzielte gegen Fürth seinen 1. Doppelpack in der laufenden Saison - in der Vorsaison gelangen dem Stürmer in 3 aufeinanderfolgenden Partien mindestens 2 Tore.

    Thomas Cichon verwandelte ligaweit die meisten Elfmeter (5).