2. Bundesliga

Torhungrig nur vor dem Pausentee

Die letzten 6 Ingolstädter Treffer fielen allesamt vor der Halbzeitpause.

    Beide Teams trafen 3-mal in Punktspielen aufeinander (2. Liga, Regionalliga Süd) - dabei gab es keinen Heimsieg.

    Im März 2007 trat Wehen zum einzigen Mal beim FCI an und siegte durch späte Treffer mit 2-0.

    Die Hessen sind neben Rostock die einzige Mannschaft, die in der Fremde noch nicht gewinnen konnte.

    Seit 9 Spielen wartet die Elf von Thorsten Fink auf einen "Dreier" und teilte in den letzten 3 Partien die Punkte.

    Beim Aufsteiger sank die Anzahl der Tore von 1.4 pro Partie aus der Hinserie auf 0.6 pro Spiel in der Rückrunde.

    Hopp oder top: Die Hessen teilten ligaweit am längsten nicht mehr die Punkte (11- mal). Nach der Hinrunde waren die Wehener noch die Remis-Könige der Liga (8).

    Die Schanzer ließen die meisten Schüsse auf das eigene Tor zu (145, 5.6 pro Partie).

    Wehen lag ligaweit am seltensten mit 1-0 in Führung (6-mal), gefolgt vom FCI (8-mal).

    Die letzten 6 Ingolstädter Treffer fielen allesamt vor der Halbzeitpause.

    Dajan Simac erzielte 3 der letzten 5 Wehener Tore - alle 3 per Kopf.