2. Bundesliga

Alemannia auf Berg- und Talfahrt

Aachen gewann zuletzt 2-mal in Folge - nach zuvor 3 Pleiten in Serie.

    Ahlen konnte nur 1 von 6 Heimspielen gegen die Kaiserstädter gewinnen - im August 2001 unter Trainer Peter Neururer (1-0).

    Mit dem 2-0-Sieg in Aachen in der Hinrunde rückte der aktuelle Tabellenzwölfte aus Ahlen überraschend auf Rang 5 vor.

    Die Westfalen schossen in den letzten 4 Heimspielen gegen Aachen insgesamt nur 2 Tore.

    In den letzten 7 Heimspielen wechselten sich bei RWA Niederlage und Sieg ab - nach dieser Serie wäre nun ein Dreier an der Reihe.

    Aachen gewann zuletzt 2-mal in Folge - nach zuvor 3 Pleiten in Serie.

    Der Aufsteiger musste anteilig als auch absolut die meisten Gegentreffer mit dem Kopf hinnehmen (37%, 17).

    Pechvögel der Liga: Die Alemannia scheiterte am häufigsten an Pfosten oder Latte (16-mal).

    RWA ist das zweikampfstärkste Team der Liga: Ahlen gewann 52.6% seiner Duelle am Ball, die Seeberger-Elf liegt mit 51.5% gewonnener Duelle knapp dahinter auf Rang 3.

    Lars Toborg ist Ahlens bester Torschütze (12 Tore) - seit 7 Partien ist der Angreifer allerdings ohne Treffer.

    Timo Achenbach ist 1 von 3 Feldspielern der Liga, die alle Partien über die volle Distanz bestritten.