Aachen gewann alle drei Zweitligapartien gegen den FSV.

  • Erst ein Mal gastierten die Hessen am Tivoli - und das ist über 16 Jahre her: Im Oktober 1982 gingen die Frankfurter mit 1:5 in Aachen unter.

  • Die Seeberger-Elf gewann zuletzt erstmals in dieser Saison drei Mal in Folge - und kassierte dabei nur einen Gegentreffer.

  • In den letzten vier Auswärtspartien der Frankfurter wechselten sich jeweils Niederlage und Remis ab. Würde es nach Serie gehen, müsste die Oral-Elf mit einem Punkt die Heimreise antreten.

  • Nur die Spitzenteams aus Freiburg und Nürnberg holten 2009 mehr Punkte als der FSV (20).

  • Drei der letzten vier Tore des Aufsteigers wurden von Mittelfeldspielern erzielt.

  • Glück mit dem Aluminium: Für den Aufsteiger rettete Aluminium am häufigsten (20 Mal). Die Oral-Elf scheiterte ligaweit am seltensten an Pfosten oder Latte (fünf Mal).

  • Pech mit dem Aluminium: Die Alemannia scheiterte am häufigsten an Pfosten oder Latte (17 Mal).

  • Acht der letzten neun Frankfurter Treffer fielen nach Hereingaben von außen - fünf nach Flanken und drei nach Ecken.

  • Timo Achenbach bestritt als einer von drei Feldspielern der Liga alle Partien über die volle Distanz.