2. Bundesliga

Können Bochum oder Aalen ihre Negativserien beenden?

Der VfL Bochum 1848 ist seit sieben Spielen sieglos, der VfR Aalen verlor die letzten drei Spiele. Kann einer der beiden Clubs seine Negativserie beenden?

    Bochum hat beide Heimspiele gegen Aalen verloren (0:1 und 1:2).

    Überhaupt gab es bei dieser Paarung noch nie einen Heimsieg.
    Simon Terodde hat gegen Aalen nie getroffen und aus drei Partien mit dem 1. FC Union Berlin nur einen Punkt geholt.
    Robert Lechleiter hat zwei der fünf Aalener Tore gegen Bochum erzielt, die anderen Treffer erzielten Valentini, Kampl und Cidimar - keiner von denen steht jetzt zur Verfügung.

    In den Spielen von Bochum ging es besonders torreich zu: 41 Tore fielen - Ligaspitze.

    Anders bei Aalen: Einzig in den Partien mit Beteiligung von RB Leipzig fielen weniger Tore (25) als in den Spielen von Aalen (26).

    Bochum ist seit sieben Heimspielen sieglos - neuer Vereinsnegativrekord in der 2. Bundesliga. Den letzten Heimsieg gab es mit 1:0 am 11.5.2014 gegen Karlsruhe, am 34. Spieltag der letzten Saison.

    Aalen ist saisonübergreifend seit acht Auswärtsspielen sieglos - eingestellter Vereinsnegativrekord in der 2. Bundesliga. Den letzten Auswärtssieg gab es mit 3:0 am 27.4.2014 in St. Pauli, am 32. Spieltag 2013/14.