2. Bundesliga

Cottbus will Auswärtsfluch beenden

Das letzte Duell Duisburg gegen Cottbus fand in der Bundesliga am 4. April 2008 statt und endete 0-1, der bisher einzige Sieg von Energie in Duisburg (3 Spiele).

    In der 2. Liga trat Cottbus erst 2-mal in Duisburg an, beide Spiele gingen verloren (2-4 am 02.05.2004 und 0-2 am 14.11.2004).

    Cottbus konnte vergangene Saison nur 2 Auswärtsspiele (5 Remis, 10 Niederlagen) gewinnen und erzielte dabei ligaweit die wenigsten Tore (11).

    Der letzte Liga-Sieg der Lausitzer auf fremdem Platz liegt fast 9 Monate zurück: Am 29. November 2008 gewann der FCE in Mönchenglabach mit 3-1.

    Die Zebras haben die letzten 3 Zweitliga-Heimspiele nicht verloren (2 Siege, 1 Remis).

    Nur die Aufsteiger Freiburg (38) und Nürnberg (35) holten in der Rückrunde 2008/09 mehr Punkte als Duisburg (33).

    Bei Cottbus traf 2008/09 kein einziger deutscher Spieler ins Schwarze - einmalig in der abgelaufenen Saison. Nachwuchs-Mann Alexander Bittroff brach den Bann in seinem 1. Zweitliga-Auftritt mit dem 2-1 gegen Augsburg.

    Seit dem Amtsantritt von Peter Neururer am 18. November 2008 verlor Duisburg in der 2. Liga nur 2 Spiele (11 Siege, 9 Remis).

    Das Trainerduell Neururer gegen Wollitz gab es auch beim letzten MSV-Heimspiel 08/09. Damals war Wollitz noch Coach von Osnabrück und Neururer gewann mit 4-1 Hinrunde: 1-1). Dennoch: Neururer verlor seine 3 Spiele als Trainer in der 2. Liga gegen Cottbus allesamt.