• St. Pauli konnte sowohl in der 1. als auch 2. Liga nie beim KSC gewinnen (6 Remis, 3 Niederlagen). Der höchste Heimsieg des KSC gegen die Hamburger datiert vom 28. August 1996. Damals markierte Sean Dundee beim 4-0-Sieg in Hälfte 2 einen lupenreinen Hattrick.

  • Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Klubs in Liga 2 fand am 11.05.2003 ebenfalls im Wildpark statt und endete 1-1.

  • Mit 9 Treffern in 3 Spielen sind die Hamburger bislang die Torfabrik der 2. Liga. Das liegt auch an der besten Chancenverwertung der Liga: 23.1% der nicht geblockten Schüsse landeten im Netz.

  • Die Jungs vom Millerntor haben saisonübergreifend in ihren letzten 7 Ligaspielen immer mindestens 1 Tor erzielt. Das ist die längste Serie aller Zweitligisten, gemein¬sam mit Aufsteiger Union Berlin.

  • Seit 48 Spielen endete kein Spiel von St. Pauli mehr torlos. Das ist derzeit die längste Serie dieser Art in Liga 2. In den ersten 3 Saisonspielen der Hanseaten fielen 12 Treffer - ein Schnitt von satten 4 Treffern pro Partie.

  • Karlsruhes Dino Drpic ist der einzige Spieler, der schon 3-mal Gelb sah. Außerdem erzielte der Kroate das bislang einzige Eigentor der Saison.

  • 2 Siege und 1 Remis aus 3 Spielen bedeuten für St. Pauli den besten Saisonstart seit der Spielzeit 1992/93 (nur BL und 2. Liga berücksichtigt). Am Ende jener Saison entgingen die Hamburger auf Platz 17 gerade so dem Abstieg.

    Die Badener kassierten bereits 2 Treffer von außerhalb des Strafraums (kein Team mehr).

  • Seit saisonübergreifend 21 Spielen hat kein nomineller Verteidiger von St. Pauli mehr ins Tor getroffen.

  • Der KSC geriet in jedem seiner 3 Spiele mit 0-1 in Rückstand, verlor aber nur 1 davon (1 Sieg, 1 Remis). St. Pauli ging in jedem seiner 3 Spiele mit 1-0 in Führung (2 Siege, 1 Remis).