• 5 der 6 Duelle in Liga 2 endeten mit einem Tor Unterschied, nur das Spiel am 20. Januar 2006 blieb ohne Sieger und Tore.

  • Eine Begegnung mit Folgen fand in der Saison 2004/05 stand: Am 34. Spieltag hätten die Löwen theoretisch noch aufsteigen können, doch mit einem bitteren 3-4 daheim gegen Ahlen nahm sich 1860 die letzte Chance. Die Ahlener hingegen feierten den Klassenerhalt.

  • Als einzige Mannschaft im deutschen Profifußball holte Ahlen noch keinen einzigen Punkt.

  • Die "Löwen" gewannen nur 1 der letzten 14 Ligaspiele (6 Niederlagen, 7 Remis).

  • Ganze 61-mal - und damit ligaweit am häufigsten - griff Rot Weiss Ahlen zu unfairen Mitteln. Hinzu kommen 9 Gelbe Karten, die ebenfalls Ligahöchstwert bedeuten.

  • 3 der 4 Saisontore der Löwen fielen zwischen der 17. und 19. Minute.

  • Für Ahlen rettete in 270 Minuten schon 7-mal Latte oder Pfosten - so viel Glück hatte kein anderer Verein.

  • Das Passspiel von RWA ist bisher zu unpräzise – nur 70.5% der Pässe kamen zu einem Mitspieler (kein Team mit einem schwächeren Wert).

  • Mäßige Bilanzen: Ewald Lienen gewann als Löwen-Coach nur 1 Partie (1 Remis, 3 Niederlagen). Sein Ahlener Pendant Stefan Emmerling stand bisher in 10 Partien für RWA an der Linie und siegte erst 2-mal (3 Remis, 5 Niederlagen).

  • Benny Lauth und Kenny Cooper teilten sich die 4 Saisontore der Münchner brüderlich.