• 4-mal traf die Alemannia in der 2. Liga bisher auf die Frankfurter und 4-mal gingen die Aachener als Sieger vom Platz (1982/83 und 2008/09).

  • Aachens Benjamin Auer erzielte in beiden Aufeinandertreffen 2008/09 je 1 Tor.

  • Die Premiere im neuen Tivoli-Stadion wurde den Rheinländern gründlich verhagelt. Das 0-5 am 2. Spieltag gegen St. Pauli bedeutete zugleich die höchste Heimpleite für die "Schwarz-Gelben" in der 2. Liga.

  • Der FSV wartet seit 9 Auswärtsspielen auf einen Dreier (2 Remis).

  • Die Mannschaft, die in dieser Saison die meisten Gegentore kassierte (Alemannia, 7), trifft auf das Team, das die wenigsten Treffer erzielte (FSV, 1 Tor).

  • Die Alemannia startete zuletzt 1989/90 schlechter in eine Zweitliga-Spielzeit (0 Punkte nach 3 Partien). Erst am 4. Spieltag gab es den 1. Punkt, am Ende stand Platz 19 und der Abstieg in die Oberliga zu Buche.

  • Dauerbrenner: Timo Achenbach stand in den letzten 52 Spielen immer in der Start¬formation.

  • Frankfurts Alexander Klitzpera spielte vor seinem Wechsel zum FSV im August 2008 6 Spielzeiten bei der Alemannia (140 Einsätze, 14 Treffer). Vor der Saison folgte ihm sein Ex-Kollege von der Alemannia, Pekka Lagerblom, an den Bornheimer Hang.

  • Der FSV Frankfurt beging erst 40 Fouls, kein Team foulte seltener. Die Schwarz-Gelben hingegen liegen mit 59 Fouls ligaweit auf Platz 2 (zusammen mit Cottbus).

  • Die meisten Torschüsse gab bei den Alemannen Neuzugang Babacar Gueye ab (8). Mit seinem Tor in Kaiserslautern ist er gleichzeitig der einzige Torschütze aus dem Aachener Team.