Der FSV zog in 7 Gastspielen beim KSC 6-mal den Kürzeren (1 Remis). Allerdings liegt die letzte Begegnung schon mehr als 29 Jahre zurück.

  • 1 Punkt aus den ersten 5 Partien ist die schlechteste Bilanz, die der FSV in seiner ganzen Zweitliga-Geschichte (inkl. 2. Bundesliga Süd) verzeichnen musste.

  • Die Hessen gewannen keins ihrer letzten 10 Zweitliga-Spiele. Kein anderes Zweitliga­-Team wartet länger auf ein Erfolgserlebnis.

  • Auch auf fremden Plätzen hat der FSV keine der letzten 10 Partien gewonnen. Der letzte Auswärtssieg war ein 3-1 in Koblenz am 6. Februar. Das war zugleich auch der einzige Auswärts-Dreier für den FSV seit dem Aufstieg 2008.

  • Der KSC gewann nur 1 seiner letzten 10 Heimspiele - am 34. Spieltag der Vorsaison gegen Hertha BSC (4-0). In dieser Saison warten die Badener noch auf ihren 1. Heimsieg.

  • Die Karlsruher konnten in dieser Saison noch nicht zu Null spielen und gerieten in jeder Partie in Rückstand (4-mal davon mit 0-1).

  • Anfällig für Fernschüsse: Die Badener kassierten schon 5 Treffer von außerhalb des Strafraums - kein anderes Team mehr als 2.

  • Der FSV geriet in 4 Partien in Rückstand und verlor sie allesamt. Die 5. Partie der Hessen war ein 0-0.

  • Schwer auszurechnen: 7 verschiedene Spieler zeichneten bislang für die 8 Karlsruher Treffer verantwortlich.

  • Nur 4 Spieler ligaweit haben mehr Torschüsse vorbereitet als Karlsruhes Lars Stindl (14), der auch schon 2 Assists auf dem Konto hat.