Beide Mannschaften trafen in der 2. Liga noch nie aufeinander. Die einzigen beiden Begegnungen fanden in der Regionalliga-Saison 1996/97 statt, als RWO beide Partien mit 1:0 für sich entschied.

  • Minimalisten: In den letzten sechs Spielen schoss RWO nur fünf Tore und traf nie öfter als ein mal - dennoch gelangen mit dieser Ausbeute drei Siege.

  • Der Aufsteiger gewann nur eins der vergangenen 22 Zweitligaspiele in der Fremde (neun Remis, zwölf Niederlagen).

  • Keine Mannschaft kassierte mehr Kopfballgegentore als der SCP (fünf) - die letzten vier Treffer kassierten die Paderborner allesamt mit dem Kopf.

  • Oberhausen schoss 63,6 Prozent seiner Tore nach Standardsituationen - ligaweit der höchste Anteil.

  • Die Ostwestfalen spielen ligaweit die meisten Fehlpässe - 29,7 Prozent der Zuspiele landeten beim Gegenspieler oder im Aus.

  • Die letzten sechs Tore des SCP schossen sechs verschiedene Spieler.

  • Zwischen der 61. und 75. Minute hat RWO einen Durchhänger: Sieben Gegentore in diesem Zeitraum sind Ligahöchstwert. Paderborn wiederum konnte zwischen Minute 46 und 75 gar nicht treffen.

  • Oberhausens Mike Terranova war an fünf der letzten sieben Treffer von RWO direkt beteiligt (drei Tore, zwei Assists).

  • Daniel Gordon ist der beste Zweikämpfer der 2. Liga: Er entschied 70,2 Prozent seiner Duelle am Ball für sich.