Alemannia Aachen benötigt nur noch einen Zähler, um die Führung in der "ewigen Tabelle" der 2. Liga zu übernehmen. Mit insgesamt 1.375 Punkten haben die Aachener derzeit nur einen Zähler Rückstand auf Fortuna Köln.

  • In 14 Aufeinandertreffen beider Konkurrenten in Liga 2 behielten die "Schwarz-Gelben" in der Hälfte der Spiele die Oberhand (sieben Mal). Vier Mal siegten die Ahlener, von denen drei Spiele in der Fremde gewonnen wurden.

  • Seit dem letzten Liga-Sieg von Ahlen sind 16 Spiele vergangen. Das ist aktuell nicht nur ligaweit der Höchstwert, sondern im gesamten deutschen Profifußball.

  • Nur Ahlen (sieben) schoss weniger Tore als die Alemannia (elf, wie Koblenz und Frankfurt). Aachen (8,3 Prozent) und Ahlen (5,7 Prozent) haben die schlechteste Chancenverwertung in der 2. Liga.

  • Fünf der sieben Ahlener Treffer fielen nach Standardsituationen - damit hat Rot Weiss Ahlen mit 71,4 Prozent die höchste Standardquote aller Zweitligateams. Kein Team erzielte so wenige Tore nach Standards wie Aachen (drei).

  • Nur Oberhausen (44 Prozent) erzielte anteilig mehr Tore per Kopf als Ahlen (43 Prozent).

  • Kein Team kassierte mehr Tore durch Abwehrspieler als Ahlen (fünf, wie RWO).

  • Nur zwei Teams foulten häufiger als Aachen (240 Mal) und Ahlen (239 Mal). Nur Cottbus bekam mehr Gelbe Karten (33) als RWA (32). Die Ahlener sahen zudem zwei Platzverweise.

  • Die beiden Teams mit den ungenauesten Eckballflanken treffen aufeinander. Aachen brachte nur 23,8 Prozent der Eckballflanken zum Mitspieler, RWA 21,7 Prozent (Ligaminuswert).

  • Aachens Stürmer Benjamin Auer ist seit 539 Spielminuten ohne Treffer.