Die "Zebras" gewannen die letzten beiden Heimspiele gegen den FCA zu Null und sind seit vier Partien gegen die Fuggerstädter unbesiegt (drei Siege, ein Remis).

  • Vor vier Wochen trafen beide Teams schon mal aufeinander. Im Achtelfinale des DFB-Pokals siegten die Schwaben zuhause mit 5:0. Für Peter Nerururer war dies das letzte Spiel als MSV-Coach.

  • Zehn Punkte holte der MSV in den letzten vier Partien - so viele Zähler gelangen keinem anderen Team in diesem Zeitraum.

  • Seit fünf Spielen ist die Luhukay-Elf in der Fremde unbesiegt (drei Siege, zwei Remis). Auswärts holte Augsburg mehr Punkte (elf) als zuhause (zehn).

  • Zum vierten Mal in dieser Saison spielt der FCA an einem Samstag - in allen drei bisherigen Partien blieben die Schwaben ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis).

  • Die Fuggerstädter warten ligaweit mit Abstand am längsten auf ein Spiel ohne Gegentor (17 Spiele).

  • Kein Zweitligateam schoss mehr Tore in der 1. Halbzeit als die "Zebras" (14, wie Paderborn), keines mehr in Durchgang 2 als die Luhukay-Elf (18, wie Pauli).

  • Kein Team schoss mehr Kopfballtore als der FCA (sieben) - fünf der sieben gehen auf das Konto von Michael Thurk - Ligaspitze.

  • Der MSV stellt die meisten unterschiedlichen Torschützen der Liga (zwölf) - jedoch trafen nur Larsen und Wagner mehr als zwei Mal (beide fünf Tore) - beim 1:0-Sieg in Fürth gesellte sich Nicky Adler hinzu.

  • Der Augsburger Michael Thurk traf in dieser Saison in 13 Spielen schon 13 Mal.