Tabellenführer gegen Tabellenzweiten: Seit einschließlich dem 8. Spieltag stehen die beiden Clubs auf Platz 1 und 2. Mit einem Sieg im Fritz-Walter-Stadion kann die Arminia die Tabellenführung wieder zurückerobern.

  • In der 2. Bundesliga gibt es diese Begegnung zum ersten Mal überhaupt, im Oberhaus trafen Lauterer und Arminen dagegen schon 26 Mal aufeinander - sowie zwei Mal im Pokal.

  • Nach der Heimpleite gegen Düsseldorf (einzige Niederlage - so wenige wie kein anderes Team) gewann der FCK zuletzt drei Spiele hintereinander (bei nur ein Gegentor).

  • Nach acht Siegen in Folge ließ bei der Arminia in den letzten beiden Spielen vor allem die Offensive zu wünschen übrig - sowohl in Frankfurt (0:0) als auch gegen 1860 (0:1) blieben die Ostwestfalen ohne eigenen Treffer.

  • Die Arminia ließ von allen Zweitliga-Clubs die wenigsten gegnerischen Schüsse aufs eigene Tor zu (36). Der Gastgeber ließ auch nur zwei mehr zu (Rang 2). Folgerichtig haben die beiden Clubs die wenigsten Gegentore (je neun).

  • Die Bielefelder haben in sage und schreibe acht ihrer 13 Partien kein Gegentor kassiert. Bei den Pfälzern stand immerhin auch schon fünf Mal die Null.

  • Der FCK ging in neun Partien in Führung und gewann alle neun. Bielefeld führte in zehn Partien und gewann ebenfalls neun (eine Niederlage gegen Koblenz, nach 2:0-Führung).

  • Der Tabellenzweite aus Bielefeld ist in punkto Passgenauigkeit Drittletzter: Nur 71,5 Prozent der Abspiele kamen beim Mitspieler an.

  • Die Arminen wurden in der 1. Halbzeit erst ein einziges Mal bezwungen - absolute Ligaspitze! Vor der 43. Spielminute hat Bielefeld noch gar kein Gegentor kassiert.

  • Giovanni Federicos neun Tore bedeuten Platz 2 in der Torjägerliste. Mit zwölf Scorerpunkten liegt Federico zudem auf Platz 2 der Scorerliste.