Bielefeld hat die letzten drei Partien nicht gewonnen, die letzten beiden sogar verloren.

  • Nach acht Siegen in Folge ließ bei der Arminia in den letzten drei Spielen vor allem die Offensive zu wünschen übrig: In allen drei Partien blieben die Ostwestfalen ohne eigenen Treffer. Das passierte Bielefeld in der 2. Liga zuletzt im Frühjahr 1988. In der gleichen Saison war die Arminia auch ein Mal vier Spiele ohne Tor geblieben - Vereins-Negativrekord im Unterhaus.

  • In den letzten 21 Jahren trafen sich Düsseldorf und Bielefeld nur vier Mal in Bundesliga und Liga 2 - dabei behielten die Arminen drei Mal die Oberhand (ein Remis).

  • Heimstark: Die Fortuna holte 17 ihrer 24 Punkte im eigenen Stadion (Platz 1 der Heimtabelle) und gewann die letzten drei Partien in der ESPRIT arena.

  • Die Fortuna konnte vier der letzten sechs Spiele für sich entscheiden (ein Remis, eine Niederlage).

  • Bielefeld ließ die wenigsten gegnerischen Schüsse auf den eigenen Kasten zu (42) und kassierte nach dem FCK (neun) die zweitwenigsten Gegentore (zehn). Die Arminia spielte schon acht Mal zu Null - Ligaspitze. Vor der 43. Minute wurde der DSC noch gar nicht überwunden.

  • Düsseldorf (drei) und Bielefeld (zwei) kassierten die wenigsten Gegentreffer aller Teams nach Standardsituationen.

  • Die Arminia erzielte schon sieben Kopfballtreffer - keiner mehr (wie RWO und FCA). Die Fortuna machte als einziges Team noch keinen einzigen Treffer mit dem Kopf.

  • Als einziges Team neben dem FCK kassierte die Gerstner-Elf noch keinen Weitschuss-Gegentreffer. Düsseldorf wurde auch erst zwei Mal aus der Ferne überwunden.

  • Martin Harnik und Ranisav Jovanovic erzielten in den letzten sieben Spielen neun der 13 Düsseldorfer Treffer und machten zusammen die Hälfte der Fortunen-Tore (elf von 22).

  • Norbert Meier steht vor seinem 100. Zweitliga-Spiel als Trainer.