2. Bundesliga

1. FC Union Berlin - FC St. Pauli

Köln - In den jüngsten vier Duellen zwischen Union Berlin und dem FC St. Pauli siegte immer das Heim-Team. Bleibt es am Freitag (ab 18.15 Uhr im Liveticker) dabei?

    2013 gewann Union an der Alten Försterei mit 4:2 und 3:2, 2014 siegte St. Pauli am Millerntor mit 2:1 und 3:0.

    In den vergangenen sieben Spielen gegen Union Berlin hat St. Pauli immer mindestens zwei Tore erzielt, überhaupt blieben die Hamburger in der 2. Bundesliga gegen die Eisernen noch nie torlos.

    Insgesamt fielen 42 Tore in elf Partien (Schnitt 3,8 pro Spiel), weniger als zwei Treffer waren es nie.

    Das 3:0 in der Hinrunde war St. Paulis höchster Saisonsieg, begünstigt durch eine frühe Rote Karte gegen den Berliner Björn Jopek (22. Minute).

    St. Pauli verlor nur eins der jüngsten vier Spiele, hat aber auch nur eins der vergangenen sechs Spiele gewonnen (mit 2:0 am 7.3.2015 in Braunschweig, 24. Spieltag).

    Union gewann vier der jüngsten fünf Heimspiele (+ ein Remis). Die bisher letzte Heimniederlage gab es mit 1:4 am 22.11.2014 gegen 1860 München, 14. Spieltag.

    Kein Team gewann seltener als St. Pauli (5 Siege) – das sind nicht einmal halb so viele wie zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (12).

    Einzig Aue hat mehr Niederlagen auf dem Konto (14) als St. Pauli (13).

    Union spielte erst zwei Mal zu null – das sind deutlich weni- ger Zu-Null-Heimspiele als zum vergleichbaren Zeitpunkt der vergangenen Saison (5).

    St. Pauli hat keines der jüngsten elf Spiele verloren, in denen die Hanseaten den Treffer zur 1:0-Führung erzielt haben. Die bis dato letzte Niederlage nach einer 1:0-Führung kassierte Pauli beim 2:3 am 11.4.2014 gegen Kaiserslautern, 30. Spieltag 2013/14.