In 14 Zweitligaduellen gewannen die Hamburger nur ein einziges Mal (sechs Remis, sieben Niederlagen). Letzte Saison gab es für St. Pauli gegen Fürth gar nichts zu holen (2:5 auswärts, 0:3 zuhause).

  • In den letzten zehn Jahren hatte Fürth nach 15 Spieltagen nur ein Mal weniger Punkte (17) als derzeit (18) - St. Pauli (32) hatte weder in der Bundesliga noch in der eingleisigen 2. Liga je so viele Punkte nach 15 Spielen auf dem Konto.

  • Die Hamburger sind das torgefährlichste Team der Liga (38 Treffer) - St. Pauli hat in den letzten fünf Spielen jeweils mindestens zwei Mal getroffen.

  • Fürth verlor die letzten vier Ligaspiele, die letzten drei Spiele blieb die SpVgg torlos.

  • Nur Frankfurt (29) musste ligaweit mehr Gegentore hinnehmen als die SpVgg (27).

  • Die Hanseaten sind nach RWO das zweikampfstärkste Team der Liga - 52,4 Prozent der 1.449 Duelle am Ball wurden gewonnen

  • Fürth ist die Mannschaft mit der besten Schussgenauigkeit: 53,4 Prozent der Torschüsse gingen auf den Kasten.

  • Marius Ebbers (79 Tore) liefert sich weiterhin einen harten Kampf mit Augsburgs Michael Thurk (78) um den Titel des besten aktiven Zweitligatorschützen. In dieser Saison liegen beide mit 14 Scorerpunkten auf Rang 1 in der Scorerwertung.

  • Charles Takyi spielte letzte Saison noch für Fürth und besiegte St. Pauli zwei Mal. Auch Mathias Hain (St. Pauli) und Christian Rahn (Fürth) spielten schon für die Gegenseite.

  • Hamburger Offensivpower: Max Kruse hat in den letzten sieben Spielen sechs Mal getroffen - Ebbers in den letzten drei Spielen gar vier Mal.