Düsseldorf hat noch kein Zweitliga-Spiel gegen Rostock verloren (ein Sieg, drei Remis).

  • Die Fortuna ist als Tabellendritter von der Platzierung her bester Aufsteiger seit neun Jahren - damals hatte der SSV Reutlingen zu diesem Zeitpunkt 28 Zähler auf dem Konto.

  • Die Fortunen sind seit vier Partien ungeschlagen (drei Siege, ein Remis) und erzielten in diesen immer mindestens zwei Treffer.

  • Nur St. Pauli (13) erzielte mehr Tore in der ersten halben Stunde als Düsseldorf (elf) - Hansa hingegen kassierte in dieser Zeit ligaweit die meisten Gegentreffer (zehn, wie Union).

  • Der Aufsteiger hat hinter St. Pauli (21,3 Prozent) ligaweit die zweitbeste Chancenverwertung - 17,7 Prozent der nicht geblockten Schüsse zappelten im Netz.

  • Hansa wartet seit 249 Spielminuten auf einen Torerfolg - nur zwei Zweitligateams länger (RWO, FSV Frankfurt).

  • Die Elf von Norbert Meier erzielte in den letzten neun Spielen immer mindestens ein Tor - die längste Serie zusammen mit Duisburg und St. Pauli.

  • Hansa erzielte nur drei Tore in den letzten sechs Spielen - Mario Fillinger war an all diesen Treffern beteiligt (zwei Tore, ein Assist).

  • Kurios: Düsseldorf ist bei der Flankengenauigkeit aus dem Spiel heraus das zweitschlechteste Team (20,1 Prozent), bei den Eckballflanken aber das genaueste Team der Liga (40,6 Prozent).

  • Martin Harnik (sieben) und Ranisav Jovanovic (fünf) erzielten in den letzten neun Spielen zwölf der 18 Düsseldorfer Treffer. Jovanovic (insgesamt sieben Tore) fehlt allerdings in Rostock gesperrt.