2. Bundesliga

Holt RWA den ersten "Dreier"?

Rot Weiss Ahlen konnte gegen die Arminia noch nie gewinnen, in sieben Zweitligaduellen gab es drei Niederlagen und vier Unentschieden.

    Bei den drei Gastspielen des DSC im Wersestadion gab es jeweils ein Unentschieden. Das letzte Gastspiel in Ahlen fand vor fast genau sechs Jahren statt.

    In den letzten drei Spielen stand bei Ahlen die Null. Damit stellte man den Vereinsrekord von 2003 ein.

    Das Gegentor zuletzt gegen Fürth (13. Minute Allagui) war das früheste, das die Arminen in dieser Saison hinnehmen mussten.

    In der Rückrunde agieren Abstiegskandidat Ahlen und Aufstiegsaspirant Bielefeld auf Augenhöhe - beide sammelten sieben Punkte in vier Spielen.

    Bielefeld ließ als einziges Team der 2. Liga noch kein Tor von außerhalb des Strafraums zu.

    In den letzten 15 Minuten ließ Bielefeld die meisten Gegentreffer ligaweit zu (zehn).

    RWA hat acht von zwölf Toren (66,7 Prozent) nach Standards erzielt - ligaweit der höchste Anteil.

    Frank Guela, der beim 2:1 gegen Fürth zuletzt das Siegtor schoss, traf als erster Ivorer in der Geschichte der eingleisigen 2. Liga.

    Topwerte bei der Arminia: Giovanni Federico schoss die meisten Tore (zehn, ligaweit Platz 3), gab die meisten Assists (sieben, ligaweit Platz 2) und ist somit natürlich auch der Topscorer der Bielefelder (ligaweit Platz 2).