2. Bundesliga

Schaffen die "Eisernen" gegen Paderborn die Wende?

Union Berlin gelang in den vergangenen neun Ligapartien nur ein Sieg (vier Remis, vier Niederlagen).

    Berlin ist seit drei Spielen gegen Paderborn ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis). Die letzten beiden Heimspiele gewannen die "Eisernen".

    Der 5:4-Sieg von Union in der Hinrunde war die torreichste Partie in der laufenden Saison (neben dem Augsburger 5:4 in Fürth). Mosquera, Benyamina und Saglik konnten jeweils doppelt einnetzen.

    In den letzten sieben Partien gab es immer mindestens ein Gegentor für die Paderborner. Nur Karlsruhe (14) wartet länger auf ein Zu-Null-Spiel.

    Union gab trotz eines Spiels weniger (die ausgefallene Partie in Rostock) nach dem 1. FC Kaiserslautern ligaweit die zweitmeisten Torschüsse ab (326).

    Die Berliner sind das passsicherste Team der Liga, 78,0 Prozent der Pässe fanden einen Mitspieler.

    Kein Team kassierte mehr Kopfballgegentore als die Ostwestfalen (elf).

    In lediglich fünf von 21 Saisonspielen gelang den Berlinern mehr als ein Treffer, zuletzt acht Spiele lang nicht.

    Torsten Mattuschka gab ligaweit die zweitmeisten Torschussvorlagen (58, davon fünf Assists) - nur Lauterns Bugera mehr (63).

    Union spielt mit aktuell 30 Punkten die beste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte.