2. Bundesliga

Sichere Punkte für Aachen

Oberhausen konnte noch keine Partie in Aachen in der eingleisigen 2. Liga gewinnen (acht Niederlagen, vier Remis).

    Nur eins der 25 Aufeinandertreffen beider Teams in der eingleisigen 2. Liga endete mit einem Auswärtssieg.

    Den höchsten Sieg über RWO feierte die Alemannia in der Saison 1985/86 - beim 5:1-Erfolg traf Theo Gries doppelt.

    Die Krüger-Elf hat zuhause nur einen Punkt mehr geholt (14) als in der Fremde (13). In der Vorsaison war die Alemannia mit 38 Zählern noch das drittbeste Heimteam der Liga gewesen.

    Nur ein Mal in den letzten 13 Spielen blieben die "Kleeblätter" ohne Gegentor, an den ersten acht Spieltagen hatten sie dagegen noch fünf Mal zu Null spielen können.

    RWO verlor die letzten fünf Gastspiele und erzielte dabei lediglich ein Tor, die letzten vier Auswärtsspiele verlor Oberhausen gar zu Null. Das passierte RWO zuletzt am Ende der Saison 1987/88 - damals gab es fünf Zu-Null-Niederlagen auf fremden Plätzen in Folge.

    Nur für Ahlen rettete das Aluminium häufiger (17 Mal) als für RWO (elf Mal).

    Mit 53,8 Prozent gewonnener Zweikämpfe am Ball sind die "Kleeblätter" das zweikampfstärkste Team der Liga!

    Beide Teams sind neben Ahlen noch ohne Tor durch Einwechselspieler.

    Traf Benjamin Auer (acht Mal), hat Aachen nicht verloren (vier Siege, zwei Remis). Sechs seiner acht Tore Saisontreffer schoss der Torschützenkönig der Vorsaison zuhause.