Das Südwest-Derby zwischen KSC und FCK fand erst drei Mal im Unterhaus statt, aber 42 Mal in der Bundesliga. In Liga 2 ist die Bilanz ausgeglichen, das Hinspiel ging mit 2:0 an den FCK.

  • Die Karlsruher kassierten die meisten Standard-Gegentore aller Teams (18), der FCK (fünf) die wenigsten.

  • Kein Team traf so häufig per Kopf wie der FCK (zwölf Mal), und die Pfälzer kassierten auch die wenigsten Kopfball-Gegentore aller Teams (eins).

  • Während die Badener erst zwei Mal zu Null spielen konnten (ligaweit am seltensten), schaffte der FCK bereits zwölf Zu-Null-Spiele - das ist Ligahöchstwert!

  • Die Pfälzer sind nach eigener Führung in dieser Saison noch unbesiegt und gewannen 15 von 16 Partien.

  • Mit Kaiserslautern (76,7 Prozent) und dem KSC (76,6 Prozent) treffen die Teams mit der zweit- und dritthöchsten Passgenauigkeit der Liga aufeinander.

  • Keine der letzten 13 KSC-Partien endete remis - das ist die längste Serie der Liga. Und: Seit 27 Spielen trennten sich die Badener nicht mehr torlos vom Gegner - auch das ist die längste Serie aller Teams.

  • Unter den Zweitligaspielern, die noch keine Saisonminute verpassten, befindet sich die komplette Defensive des 1. FCK: Torhüter Tobias Sippel sowie die komplette Viererkette mit Rodnei, Martin Amedick, Alexander Bugera und Florian Dick.

  • Lautern-Torwart Sippel wehrte in dieser Spielzeit 77,6 Prozent aller Schüsse auf sein Tor ab - Ligahöchstwert.

  • Sidney Sam schoss in den letzten vier Partien vier Tore. Der Lauterer bestritt auch die ligaweit meisten Zweikämpfe am Ball (402) und wurde ligaweit am zweithäufigsten gefoult (67 Mal).