Aus drei Zweitliga-Gastspielen im Wersestadion holte Union nur zwei Punkte. Gewonnen haben die Berliner in Ahlen trotzdem ein Mal - im Oktober 2006 bei einem 1:0 in der Regionalliga Nord. Benyamina schoss damals das Goldene Tor.

  • Im August 2001 gewann Union gegen Ahlen zuhause mit 5:0. Für die Münsterländer ist dies die höchste Niederlage ihrer Zweitliga-Geschichte.

  • Nur ein Mal in dieser Saison hat Ahlen nach einer Führung noch Punkte abgegeben - das war im Hinrundenspiel bei Union (1:2 nach 1:0). Dies war gleichzeitig die einzige Partie, in der die Berliner trotz Rückstands noch gewannen.

  • Keine Mannschaft scheiterte in dieser Saison so oft am Aluminium wie die "Eisernen" aus der Hauptstadt (14 Mal).

  • Mit nur zwölf Toren ist Schlusslicht Ahlen das Team mit den wenigsten Treffern. Der Minusrekord in der eingleisigen 2. Bundesliga liegt bei 20 Saisontoren und wurde 2006/07 von Eintracht Braunschweig aufgestellt (die Niedersachsen stiegen als Tabellenletzter ab).

  • An den vergangenen acht Spieltagen gelangen Ahlen nur zwei Treffer - sechs Mal ging Rot Weiss leer aus.

  • Union wiederum war zuletzt ebenfalls torarm - an vier der vergangenen fünf Spieltage blieben die Berliner torlos.

  • Die Neuhaus-Elf wartet seit sechs Auswärtsspielen auf einen Sieg (vier Niederlagen) und seit drei Gastspielen auf einen Torerfolg.

  • RWA bekam als einziges Team neben Koblenz noch keinen Elfmeter zugesprochen. Union wiederum verwandelte seinen einzigen Strafstoß.

  • Je sieben Gegentore kassierten Ahlen und Union in der Anfangsviertelstunde - das ist Ligahöchstwert (zusammen mit Paderborn).