Frankfurt ist seit sechs Spielen in Folge ohne Niederlage (zwei Siege, vier Remis). In dieser Saison stellt diese Serie ein absolutes Novum dar, letztmals gelang dies den Hessen von Dezember 2008 bis Februar 2009 (damals sogar vier Siege, zwei Remis).

  • Die Hessen sind dank ihrer guten Serie auf Platz 11 der Rückrundentabelle und nur noch zwei Punkte vom rettenden Ufer (Platz 15) entfernt. Der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz beträgt aber ebenfalls nur zwei Punkte.

  • Hans-Jürgen Boysen wurde am 7. Oktober 2009 vor dem Auswärtsspiel in Düsseldorf bei den Frankfurtern vorgestellt. Der klare 4:1-Sieg der Fortuna bescherte dem Trainer aber eine misslungene Premiere bei seinem neuen Arbeitgeber.

  • Nach acht Heimsiegen in Serie musste die Fortuna beim 0:0 gegen Greuther Fürth erstmals seit dem 28. September 2009 beim 0:0 gegen Alemannia Aachen in der heimischen ESPRIT arena wieder Punkte lassen.

  • Sechs der letzten sieben Tore erzielte Düsseldorf im ersten Durchgang.

  • Das Team aus der Mainmetropole stellt den zweitschwächsten Angriff (18) und die zweitschlechteste Abwehr der Liga (42).

  • Die Fortuna gewann nur eins der letzten sieben Auswärtsspiele (vier Niederlagen, zwei Remis).

  • Die Frankfurter blieben in dieser Saison schon 14 Mal ohne eigenen Treffer - Ligahöchstwert.

  • Martin Harnik erzielte sechs der letzten elf Düsseldorfer Tore. Acht seiner zwölf Treffer markierte der österreichische Angreifer in der heimischen Arena.

  • Konnten sich vor der Winterpause gerade einmal vier Frankfurter in die Torschützenliste eintragen (Cenci, Cidimar, Gjasula, Kujabi), zeichneten sich für die sechs Rückrundentreffer bereits fünf Spieler verantwortlich (Cidimar, Voigt, Klitzpera, Gjasula und Ledgerwood).