Cottbus gewann nur zwei der letzten zehn Ligaspiele (drei Remis, fünf Niederlagen). Damit sammelte Energie lediglich acht Punkte in der Rückrunde - nur Rostock war noch erfolgloser (sieben Zähler).

  • Cottbus und Bielefeld treffen zum 15. Mal im deutschen Profifußball aufeinander - diese Partie gab es in der Bundesliga öfter als in der 2. Liga (ein Mal Pokal, fünf Mal 2. Liga und acht Mal Bundesliga).

  • In den acht Erstliga-Duellen gab es vier Cottbuser Siege und nur einen Bielefelder Erfolg zu verzeichnen (ein Remis). In der 2. Liga gewannen die Ostwestfalen vier der fünf Begegnungen (ein Cottbuser Sieg). Der letzte Auswärtssieg der Arminia in Cottbus liegt aber schon sechs Jahre zurück (8. April 2004, 2:1).

  • Zwei der letzten drei Auswärtspartien der Arminia wurden erfolgreich gestaltet (zwei Siege, eine Niederlage).

  • Energie gewann nur eins der letzten sechs Heimspiele (zwei Remis, drei Niederlagen). In den letzten fünf Heimspielen kassierten die Lausitzer immer mindestens einen Gegentreffer.

  • Die Wollitz-Truppe ging 16 Mal in Führung, gewann aber nur acht dieser Partien (zwei Remis, sechs Niederlagen). 22 abgegebene Punkte nach Führungen sind negativer Spitzenwert der Liga.

  • Die Lausitzer erzielten in der Anfangsviertelstunde nur zwei Tore (wie RWA) - lediglich Bielefeld traf ein Mal weniger.

  • Bielefeld ließ ligaweit die wenigsten gegnerischen Schüsse auf das eigene Gehäuse zu (89). Zwölf Mal konnten die Arminen ihren Kasten sauber halten (wie Düsseldorf) - nur Lautern öfter (13 Mal).

  • Giovanni Federico ist der beste Assistgeber der Liga (zehn) und Dritter der Torjägerliste (zwölf Tore) - der Offensivakteur war an 55 Prozent der Bielefelder Treffer beteiligt.

  • Federico (zwölf) und Pavel Fort (acht) erzielten die Hälfte der Bielefelder Tore (40).