2. Bundesliga

"Kleeblatt" will neunten Sieg in Folge

Insgesamt gewann Fürth neun der 15 Zweitligaspiele gegen Ahlen und sogar die letzten acht Pflichtduelle in Folge!

    In der Hinrunde siegte Fürth mit 1:0 in Ahlen. Und auch im Pokal gewann man 2009/10 - erneut auswärts - das Duell mit den Münsterländern (3:2 nach Verlängerung).

    Im heimischen Stadion gewann das "Kleeblatt" fünf der sieben Begegnungen mit den Münsterländern (ein Remis, eine Niederlage).

    Seit 348 Minuten haben die Fürther nicht mehr ins gegnerische Tor getroffen.

    In den letzten zehn Partien spielten die Greuther jedoch auch ihrerseits sieben Mal zu Null - nach vier Spielen in Folge riss jedoch die Zu-Null-Serie zuletzt in Koblenz.

    Nur Kaiserslautern (zwei) kassierte weniger Kopfballgegentore als Fürth (drei, wie Augsburg) und dazu passend traf kein Team seltener mit dem Kopf als Ahlen (drei Mal).

    Die Spieler beider Teams sind zusammen mit den Frankfurtern die ungefährlichsten Distanzschützen (jeweils nur zwei Treffer aus der Ferne).

    Die vergangenen 14 Tore von RWA erzielten 14 verschiedene Schützen!

    Seit dem 10. Spieltag stehen die Münsterländer - mit einer Unterbrechung - auf dem letzten Tabellenplatz und standen während ihrer Zweitligazugehörigkeit noch nie nach 27 Spieltagen so schlecht da.

    Rot Weiss gewann keines seiner 18 Spiele nach Rückstand.