2. Bundesliga

Der FCK kann den Aufstieg klar machen

Sollte Lautern einen Punkt mehr am kommenden Wochenende holen als Düsseldorf, wäre der Relegationsplatz für die "Roten Teufel" sicher.

    Zum ersten Mal gastiert Union Berlin in einem Pflichtspiel auf dem Betzenberg.

    Das Hinspiel war das Premieren-Duell der beiden Teams. Lautern gewann mit 2:0 durch Tore von Amedick und Jendrisek. Seit diesem Sieg steht Lautern ununterbrochen auf Rang 1 der Tabelle.

    Nur Düsseldorf holte zuhause mehr Punkte (37 in 15 Spielen) als der FCK (33 in 14 Spielen). Seit neun Partien ist die Kurz-Elf zuhause unbesiegt (sieben Siege, zwei Remis).

    Die "Eisernen" konnten keines der vergangenen neun Auswärtsspiele gewinnen (drei Remis, sechs Niederlagen). Nur zwei Teams holten auswärts weniger Punkte als der Aufsteiger (elf).

    Den Berlinern gelangen nur zwei Tore in den letzten fünf Ligaspielen. Kein Team schoss weniger Tore in der Rückrunde als der Aufsteiger (acht, wie Ahlen).

    Die "Eisernen" teilten ligaweit am häufigsten die Punkte (zehn Mal). In drei der letzten vier Partien spielte Union unentschieden.

    Erik Jendrisek schoss die meisten Tore in der Rückrunde (acht), dicht dahinter folgt sein Teamkollege Sam mit sieben Treffern (wie Augsburgs Thurk).

    Die Pechvögel der Liga treffen aufeinander: Torsten Mattuschka und Sidney Sam scheiterten ligaweit am häufigsten an Pfosten oder Latte (je vier Mal).

    Duell der Vorbereiter: Lauterns Alexander Bugera gab ligaweit die meisten Torschussvorlagen (86), Unions Mattuschka die zweitmeisten (78).