2. Bundesliga

Energie oder Fortuna - wer setzt den Positiv-Trend fort?

Die Lausitzer gewannen die letzten beiden Liga-Spiele, nach zuvor zwei Niederlagen. Nach vier sieglosen Partien gewannen die Rheinländer gegen St. Pauli wieder ein Ligaspiel.

    Die Partie Düsseldorf gegen Cottbus hat noch keine lange Tradition, erst fünf Mal trafen die beiden Mannschaften aufeinander - ausschließlich in der 2. Liga und jedes Mal gab es einen Sieger.

    Einen Rückstand konnten die Cottbuser in dieser Spielzeit noch nicht drehen - drei der 15 Partien endeten remis (zwölf Niederlagen). Schon 22 Punkte verspielte Energie in dieser Saison nach eigener Führung (sechs Niederlagen, zwei Remis) - Liga-Negativwert.

    Eine der zwei Partien, in denen Düsseldorf diese Saison noch einen Rückstand in einen Sieg drehen konnte, war das Spiel gegen Cottbus in der Hinrunde (2:1 nach 0:1).

    Energie spielte seit fünf Partien nicht mehr zu Null - nur Paderborn (sieben) wartet noch länger auf dieses Erfolgserlebnis.

    Düsseldorf gewann nur eins der letzten neun Auswärtsspiele (fünf Niederlagen, drei Remis).

    Mit 25 Gegentoren hat die Fortuna die zweitbeste Abwehr der Liga.

    Emil Jula bereitete zehn Tore direkt vor - zusammen mit Bielefelds Federico und Duisburgs Tiffert ist er damit der beste Vorbereiter der Liga.

    Düsseldorfs Stürmer Martin Harnik traf im Hinspiel (2:1) im "Doppelpack" - es war sein erster und bislang einziger in Liga 2.

    Fortuna-Innenverteidiger Anderson ist der zweitbeste Zweikämpfer der Liga, er gewann 71 Prozent seiner Duelle (mindestens 116 Zweikämpfe am Ball vorausgesetzt).