Im Aufstiegsduell könnte der Tabellenzweite St. Pauli die drittplatzierten Schwaben mit einem Sieg auf vier Punkte distanzieren, bei einem Augsburger Erfolg wiederum überholt die Luhukay-Elf den direkten Konkurrenten.

  • Augsburg gewann drei der letzten vier Partien gegen die Hamburger (ein Remis) - diese Siege feierte der FCA allerdings allesamt zuhause.

  • In der Bundesliga-Aufstiegsrunde 1974 begegneten sich beide Clubs erstmals. In Hamburg gewann der FCA mit 3:2, in Augsburg gab es ein heiß umkämpftes 4:4. Letztlich verpassten beide Clubs den Aufstieg, den Augsburgern um Helmut Haller fehlte am Ende lediglich ein Punkt zum Sprung ins Oberhaus.

  • Die Stanislawski-Elf verlor nur eins der letzten elf Heimspiele (sieben Siege, drei Remis).

  • Der FCA führt mit 26 Zählern die Rückrundentabelle an, konnte aber nur eins der letzten vier Ligaspiele gewinnen (ein Remis, zwei Niederlagen).

  • Mit Augsburg (55) und St. Pauli (57) treffen die torfreudigsten Teams der 2. Liga aufeinander. Keine Mannschaft blieb seltener torlos als der FCA und die Hamburger (je fünf Mal).

  • St. Pauli und Augsburg gingen je 20 Mal in Führung - zusammen mit Kaiserslautern Ligabestwert. Die Luhukay-Elf hat als eines von drei Teams nach einer Führung noch nicht verloren (15 Siege, fünf Remis).

  • Elf Tore von St. Pauli erzielten Einwechselspieler - alleiniger Ligahöchstwert. Die letzten sieben Tore der Hamburger wurden von sieben verschiedenen Spielern erzielt.

  • Michael Thurk (22) und Marius Ebbers (15) sind nicht nur die besten Schützen der laufenden Zweitligasaison - sie sind auch die erfolgreichsten noch aktiven Torschützen in der eingleisigen 2. Liga. Dabei hat der Augsburger mit 86 Treffern knapp die Nase vorn, Ebbers folgt mit 84 Toren.

  • Ralph Gunesch ist der beste Zweikämpfer der Liga (71,5 Prozent gewonnene Duelle am Ball), fällt aber verletzungsbedingt aus. Durch den Ausfall rückte Markus Thorandt, der 2005/06 mit dem FCA in die 2. Liga aufstieg, auf den Innenverteidigerposten.