Nach dem 3:0 gegen Augsburg stehen bei St. Pauli alle Zeichen auf Bundesliga. Mit neun Punkten Vorsprung auf Rang 4 ist der Relegationsplatz praktisch schon sicher. Wenn St. Pauli am 31. Spieltag nur einen Punkt mehr holt als Fortuna und Duisburg, kann auch rechnerisch nichts mehr passieren.

  • In der Hinrundenbegegnung legte St. Pauli gegen die "Eisernen" einen klaren 3:0-Sieg hin. Matchwinner war Marius Ebbers der an zwei der drei Treffer direkt beteiligt war (ein Tor, ein Assist). Ebbers war auch am 30. Spieltag mit zwei Toren der Matchwinner.

  • Union ist seit drei Heimpartien sieglos (zwei Remis, eine Niederlage) - aktuell die längste Serie im Unterhaus. Noch schlimmer: Die "Eisernen" sind insgesamt seit acht Spielen ohne Sieg (fünf Remis, drei Niederlagen) - auch das ist derzeit die längste Serie aller Zweitligisten.

  • Das letzte Team, das mit 58 oder mehr Punkten nach 30 Spieltagen nicht aufstieg, war 2001/02 Mainz (59 Punkte, schlussendlich Rang 4).

  • Acht der letzten neun Hamburger Treffer fielen nach der Pause.

  • 75 Prozent der Pässe Unions kamen zum Mitspieler, nur der FCK (76,4 Prozent) und der KSC (76,2 Prozent) passen genauer. In der gegnerischen Hälfte brachten die "Eisernen" 65,7 Prozent ihrer Pässe zum Mitspieler, nur KSC (67,9 Prozent) und FCK (67,2 Prozent) sind genauer.

  • Union muss die noch fehlenden Punkte gegen klangvolle Namen aus der ersten Tabellenhälfte holen: St. Pauli, Cottbus, Bielefeld, München. In der Hinrunde konnten die Berliner gegen keinen dieser Gegner gewinnen (drei Remis, eine Niederlage).

  • Mosquera ist seit 925 Minuten ohne Tor in der Liga.

  • Die Kiezkicker kassierten etwa ein Drittel ihrer Gegentore (32 Prozent) per Kopf - anteilig mehr als jedes andere Team.

  • Fabio Morena, St. Paulis Kapitän, hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Der 30-Jährige, der aus der Jugend des VfB Stuttgart stammt, spielt seit 2003/04 für die Hamburger.