Ein Remis bringt beiden wenig: Frankfurt kann mit einem "Dreier" einen entscheidenden Schritt gegen den Abstieg und Augsburg für den Aufstieg machen.

  • Im Hinspiel am 4. Dezember sicherten Tore von Thurk und de Roeck schon vor dem Seitenwechsel den Heimsieg für die Fuggerstädter.

  • Zwischen diesen Teams gab es in Liga 2 noch keinen Auswärtssieg und in fünf Partien auch nur ein Remis.

  • Erstmals in dieser Saison (!) gewannen die Hessen zwei Ligaspiele in Folge.

  • Der FSV steht erstmals seit dem 1. Spieltag nicht auf einem direkten Abstiegs- oder dem Relegationsplatz.

  • Frankfurt holte 13 Zähler aus den vergangenen fünf Heimspielen und ließ nur gegen Cottbus zwei Zähler liegen.

  • Augsburg ist trotz zuletzt nur vier Punkten aus den letzten vier Spielen nach wie vor das beste Rückrundenteam.

  • Auswärts jedoch setzte es zuletzt drei Pleiten in Folge, alle zu Null und die letzten beiden mit 0:4 (Aachen) und 0:3 (St. Pauli) für einen Aufstiegsaspiranten unerwartet deutlich.

  • Der FSV-Torjäger Cidimar erzielte seit Ende Oktober neun Tore. Alle sechs Spiele in dieser Saison, in denen er traf, wurden gewonnen.

  • Top-Torjäger Michael Thurk erzielte vier der letzten fünf Augsburger Tore gegen den FSV und trug sich in den letzten drei Partien stets in die Torschützenliste ein.