2. Bundesliga

Der letzte Strohhalm zur Bundesliga

Um noch im Rennen um den Relegationsplatz zur Bundesliga zu bleiben, muss Düsseldorf in Oberhausen gewinnen, und Augsburg darf zuhause gegen 1860 München maximal einen Punkt holen.

    Düsseldorf verlor nur eine der fünf Zweitliga-Begegnungen mit RWO (drei Siege, ein Remis).

    In der Gesamtbilanz aller bisherigen 21 Duelle (Oberliga, Regionalliga, 2. Liga und Bundesliga) hat die Fortuna mit zwölf Siegen gegenüber fünf Oberhausener Erfolgen (vier Remis) ebenfalls deutlich die Nase vorn.

    Aus den vergangenen vier Heimspielen konnte RWO die maximale Punkteausbeute einfahren. Das gelang den "Kleeblättern" in der 2. Liga zuletzt zwischen August und Oktober 2002 (damals sogar fünf in Folge).

    Düsseldorfs Top-Torjäger Martin Harnik ist seit 743 Minuten torlos in der Liga.

    Gegen 1860 holte RWO trotz eines 0:2-Rückstands noch einen Punkt - das war den "Kleeblättern" in der 2. Liga zuletzt am 15. April 2005 gegen "Rot-Weiß" Essen geglückt (ebenfalls 2:2).

    Fortuna konnte nur eins der letzten elf Auswärtsspiele gewinnen (vier Remis, sechs Niederlagen). Nur zwei Mal blieben die Rheinländer in dieser Saison auswärts ohne Gegentor.

    Oberhausen hat mit 53,9 Prozent gewonnenen Duellen am Ball die beste Zweikampfbilanz in der Liga.

    Oberhausen (40,2 Prozent zum Mitspieler) und Düsseldorf (39 Prozent) schlagen hinter dem MSV Duisburg die genauesten Eckballflanken in Liga 2 - trotzdem erzielten nur vier Teams in der Liga weniger Tore nach Eckbällen als RWO und die Fortuna (je vier).

    Gegen Düsseldorf wird wohl erneut Christoph Semmler den verletzten Stammkeeper Sören Pirson vertreten. Kein Stammkeeper in der 2. Liga hat eine schlechtere Bilanz als der RWO-Ersatzmann, der nur knapp 59 Prozent der Bälle auf seinen Kasten parieren konnte.