2. Bundesliga

Ahlen verabschiedet sich

Ahlen spielt seine mit Abstand schlechteste Zweitligasaison - beim ersten und bisher einzigen Abstieg aus dem Unterhaus (2005/06) hatten die Wersestätdter zehn Punkte mehr zum gleichen Zeitpunkt.

    Energie Cottbus und Rot Weiss Ahlen treffen zum achten Mal in der 2. Liga aufeinander - Ahlen konnte nur eine Partie für sich entscheiden (drei Remis, drei Niederlagen). In fünf der sieben Vergleiche gelang den Wersestädtern kein Tor - drei Partien endeten 0:0.

    Die Hinrundenpartie im Wersestadion war eine klare Angelegenheit: Energie gewann 4:0. Shao, Kruska (erstes Zweitligator), Kweuke (sein bisher letztes Tor im Unterhaus) und Nils Petersen (erstes Tor in der 2. Liga für Energie) erzielten die Tore.

    Energie verlor nur eins der letzten sechs Spiele (vier Siege, ein Remis). Cottbus gewann die vergangenen drei Heimspiele und erzielte in allen drei Partien jeweils vier Tore.

    Ahlen konnte gegen Frankfurt erstmals nach sieben Niederlagen wieder punkten - die sieben Pleiten zuvor sind Vereinsrekord! In Ihrer achtjährigen Zweitliga-Zugehörigkeit kassierten die Ahlener noch nie so viele Niederlagen in Folge.

    RWA konnte in den vergangenen fünf Partien keinen Treffer erzielen - die Wersestädter sind seit fast acht Stunden torlos (474 Minuten). 19 Mal blieb RWA in der laufenden Saison torlos - und damit ligaweit am häufigsten.

    Cottbus erzielte zusammen mit Bielefeld die meisten Tore in der Viertelstunde vor der Halbzeit (zwölf). Nur Ahlen kassierte in der Viertelstunde vor dem Pausentee mehr Tore (zwölf) als Cottbus (elf).

    Kein anderes Team ging so selten in Führung wie die Wersestädter (sechs Mal). Cottbus verlor nach Führung bereits sechs Mal - mit Abstand Höchstwert im Unterhaus.

    Christian Hock absolviert sein 75. und vorerst letztes Zweitligaspiel. Sein Nachfolger in der 3. Liga wird der ehemalige Bundesliga-Profi Arie van Lent.

    Die Torhüter Tremmel und Kirschstein gehören zum exklusiven Kreis von sechs Akteuren im Unterhaus, die in dieser Saison keine Minute verpassten.