In den sieben Begegnungen beider Teams in Liga 2 gab es fünf Heimsiege und zwei Remis, aber noch keinen Auswärtssieg.

  • Am 17. Spieltag der Hinrunde musste der FCK als Spitzenreiter und Herbstmeister mit 1:4 seine erste Auswärtsniederlage der Saison einstecken.

  • Für Kaiserslautern steht seit dem 32. Spieltag der Aufstieg ins Oberhaus fest. Dem FC Augsburg ist seit dem 33. Spieltag der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen.

  • Augsburg spielt die beste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte: Die 52 Punkte, die die Fuggerstädter vor drei Jahren erreichten, haben sie bereits jetzt deutlich übertroffen (61).

  • Der FCK braucht noch einen Sieg, um auch die Meisterschaft im Unterhaus sicher zu haben. Ansonsten wäre man auf Schützenhilfe von Paderborn angewiesen.

  • Augsburg ist das beste Rückrundenteam (33 Punkte aus 16 Spielen).

  • Kein Zweitliga-Team kassierte weniger Kopfball-Gegentore als die Lauterer und Augsburger (je vier, wie Rostock). Kaiserslautern erzielte zudem die meisten Kopfballtreffer in der 2. Liga (17, kein anderes Team mehr als zwölf).

  • Die Lauterer Innenverteidiger Martin Amedick und Rodnei verpassten keine einzige Saisonminute - als einzige Feldspieler der Liga (dazu noch vier Torhüter).

  • In Koblenz machte Srdjan Lakic seine ersten beiden Saisontore als Mitglied der Startelf - zuvor hatte er fünf Mal als Joker eingenetzt. Der Kroate erzielte die letzten drei Tore des FCK.

  • Das Duell um den Titel des besten noch aktiven Schützen der 2. Liga wird weiter zwischen Augsburgs Michael Thurk (87 Tore) und St. Paulis Marius Ebbers (88) ausgetragen. In der Torschützenliste dieser Saison liegt Thurk mit 23 Toren einsam an der Spitze, Ebbers folgt mit 19 Treffern auf Rang 2.