Die Franken legten ihren besten Saisonstart seit sechs Jahren hin. 2004/05 starteten die "Kleeblättler" ebenfalls mit zwei Siegen aus zwei Spielen.

  • In der letzten Saison am 15. Spieltag gewann Aachen erstmals überhaupt bei den Fürthern. Zuvor blieben sie elf Partien (alle 2. Liga) ohne Sieg bei den Franken (sechs Remis, fünf Niederlagen).

  • Fürth ist seit vier Ligaspielen sieglos gegen die Alemannen (zwei Remis, zwei Niederlagen).

  • Jedes vierte Duell der beiden Teams endete mit einer Nullnummer (6 von 24).

  • Vor fast genau sieben Jahren kassierte Aachen seine höchste Niederlage in der eingleisigen 2. Liga. Am 14. September 2003 ging die Alemannia mit 1:7 in Fürth unter. Bei Fürth spielte damals schon Rückkehrer Thomas Kleine, sowie der nun bei Aachen unter Vertrag stehende Thorsten Burkhardt. Bei Aachen stand der heutige sportliche Leiter Eric Meijer auf dem Feld.

  • Das 0:3 beim KSC war für die Alemannen die höchste Auswärtsniederlage seit dem 2. September 2007, als Aachen bei Wehen Wiesbaden ebenfalls mit 0:3 verlor.

  • Aachen konnte nur eins der letzten neun Auswärtsspiele in Liga 2 gewinnen (zwei Remis, sechs Niederlagen).

  • Die Kaiserstädter warten seit fünf Zweitligapartien auf einen Sieg (drei Remis, zwei Niederlagen) - die längste Serie in Liga 2 (zusammen mit Osnabrück).

  • Nur Duisburg (sieben) erzielte mehr Treffer an den ersten beiden Spieltagen als Fürth (sechs).

  • Sechs verschiedene Schützen sorgten für die bisherigen sechs Zweitligatreffer Fürths 2010/11.

  • Schon sechs Aachener trafen gegen Fürth: Herzig, Auer, Gueye, Stehle und Stieber waren je ein Mal erfolgreich, Burkhardt sogar schon drei Mal. Doch nur Auer, Gueye und Stehle trugen dabei auch das Aachener Trikot.