Energie feierte zuletzt fünf Heimsiege in Folge. Die Serie begann am 28. Spieltag 09/10 mit einem 4:1 gegen Bielefeld. In diesen fünf Heimspielen erzielte der FCE 18 Tore. Mit Sieg Nr. 6 könnte Energie den Vereinsrekord aus dem Jahr 1999 einstellen.

  • Einen Tag nach dem Spiel, am 14.09.2010, ist es genau ein Jahr her, dass der KSC mit 4:2 bei den Lausitzern gewann - es war das Trainer-Debüt von Schupp beim KSC und deren einziger Auswärtssieg in neun Pflichtspielen bei Energie (ein Remis, sieben Niederlagen).

  • Das erste Duell der beiden Teams war gleich ein DFB-Pokal-Halbfinale. Am 15. April 1997 konnte sich Cottbus zuhause mit 3:0 gegen den KSC durchsetzen, scheiterte dann aber im Finale am VfB Stuttgart (0:2).

  • Zum ersten Mal seit der Saison 1999/2000 gewann Energie Cottbus wieder beide Auftaktspiele einer Saison - damals vor elf Jahren siegten sie sogar drei Mal hintereinander.

  • In den letzten neun Liga-Partien traf der KSC immer mindestens ein Mal, das ist zusammen mit Fürth die aktuell längste Serie.

  • Der KSC spielte seit 40 Partien nicht mehr 0:0 - die aktuell längste Serie in 1. und 2. Liga.

  • In den zwölf Zweitligaduellen FCE gegen KSC fielen im Schnitt fast vier Treffer (3,75).

  • Jiayi Shao trifft auf seinen Lieblingsgegner: In sechs Partien schoss er fünf Tore gegen den KSC - gegen keinen anderen Club in Liga 1 oder 2 traf er öfter als zwei Mal.

  • FCE-Stürmer Nils Petersen erzielte sieben Tore in seinen letzten acht Zweitligapartien.

  • Beide Trainer haben eine Lauterer Vergangenheit: Wollitz spielte 1995/96 in 26 Bundesliga-Spielen (zwei Tore) für die "Roten Teufel". Schupp lief 177 Mal für den 1. FCK auf und erzielte dabei 16 Tore (1984-1991).

  • Godfried Aduobe steht vor seinem 100. Zweitliga-Spiel im Dress des KSC.