Außer Bielefeld und den Ingolstädtern hat in der 2. Liga bisher nur die Fortuna aus Düsseldorf noch keinen Zähler auf dem Konto.

  • Arminia Bielefeld und der FC Ingolstadt standen sich zuvor noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber.

  • Die Schanzer konnten nur eins ihrer letzten 20 Zweitligaspiele gewinnen. Der letzte Sieg gelang ihnen am letzten Spieltag der Saison 2008/09, als sich die Oberbayern mit 4:0 gegen die TuS Koblenz durchsetzen konnten.

  • Die Trainer beider Teams warten weiter auf ihren ersten Punktgewinn im Unterhaus. Für Michael Wiesinger stehen bisher vier Niederlagen aus vier Spielen in Liga 2 zu Buche und auch für Christian Ziege hagelte es in seinen drei Spielen als Bielefelder Coach nur Pleiten.

  • Noch nie zuvor ist der FC Ingolstadt in seiner noch jungen Vereinsgeschichte mit drei Niederlagen in eine Saison gestartet.

  • Zuletzt begann Arminia Bielefeld 1987/88 eine Zweitligasaison mit drei Pleiten. Damals stieg der DSC am Ende der Spielzeit als Tabellenletzter aus der 2. Bundesliga ab.

  • Die Ostwestfalen holten saisonübergreifend nur vier Punkte aus ihren letzten acht Zweitligabegegnungen (ein Sieg, ein Unentschieden, sechs Niederlagen).

  • Die Schanzer warten in der 2. Liga seit neun Auswärtsspielen auf einen Sieg. Zuletzt konnte man am 12. Dezember 2008 bei den Koblenzern auf fremdem Platz gewinnen.

  • In ihren ersten drei Saisonspielen kassierten die Ingolstädter jeweils in der 59. Minute einen Gegentreffer.

  • Der Schlussmann der Oberbayern, Sascha Kirschstein, hat mit nur 17 Prozent abgewehrter Torschüsse die schlechteste Quote aller Keeper in Liga 2.

  • Die Ingolstädter Defensive ist die Schießbude der beiden obersten deutschen Spielklassen. Kein anderes Team in Liga 1 oder 2 hat nach drei Spieltagen bereits zehn Gegentreffer hinnehmen müssen.